Dresden vs Edinburg Prebout

Die Dresden Pioneers vor dem Bout gegen Edinburgh in der Umkleide.

Am vergangenen Samstag traten die Dresden Pioneers zu ihrem ersten Bout dieses Jahres gegen das B-Team der Auld Reekie Roller Girls aus Edinburgh an. Bereits nach den ersten Jams erspielten sich die Schottinnen einen großzügigen Punkteabstand durch eine sehr strategische Spielweise. Die Blocker erschwerten den Dresdener Jammern das Durchkommen, sodass der Bout in der ersten Halbzeit von den Gastgebern dominiert wurde. Mit einer für sie ungewohnten Spielweise konfrontiert, überlegten die Pioneers, wie sich das Blatt noch wenden ließe und änderten entsprechend in der zweiten Spielhälfte ihre Strategie. Diese bestand unter anderem darin, sich gegenseitig zu motivieren und den Spaß am Derby nicht zu verlieren, auch wenn die Punktedifferenz einen Sieg für Edinburgh ankündigte. Mit neuem Selbstbewusstsein konnten die Dresdnerinnen zum Ende hin noch einige Jams für sich entscheiden. Dennoch endete der Bout mit einem Stand von 121: 201 für die Auld Reekie Roller Girls.
Auch wenn die Spielsaison 2016 mit einer Niederlage beginnt: Das Spiel gegen Edinburgh kann als wertvolle Erfahrung verbucht werden, aus der die Dresdenerinnen für die anstehende Bundesliga gelernt haben.
Die Pioneers bedanken sich bei ihren schottischen Gastgebern und natürlich den Fans, die mit ihrer Kriegsbemalung Braveheart in den Schatten stellten.