Spielbericht Dresden Pioneers vs. Barockcity Rollerderby 24.10.2015

Teamfoto nach dem  Bout gegen Ludwigsburg

Teamfoto nach dem Bout gegen Ludwigsburg (Foto von Ralph Rosenbauer)

Wenn es um einen Platz in der ersten Bundesliga geht, weicht auch das Mantra „Fun Fun Fun“ der Dresden Pioneers einem gewissen Ernst: Am vergangenen Samstag traten sie gegen „Barockcity Rollerderby“ an im letzten Ligaspiel der Saison. Die Ludwigsburgerinnen mussten gleich zu Beginn des Spiels einiges einstecken, denn die Pioneers kassierten einen Punkt nach dem anderen. Mit einem klaren Vorsprung von 164:37 endete die erste Halbzeit. Doch das Gastteam ließ sich den Kampfgeist nicht nehmen. Laute Cheers drangen aus der Umkleidekabine – und sie zeigten Wirkung. Barockcity konterte in der zweiten Spielhälfte mit frischem Kampfgeist, entschied mehr Jams für sich als zuvor und spielte, trotz des anhaltenden Rückstandes, sportlich und fair. Und auch, als das Spiel mit einem Punktestand von 243:157 zugunsten der Pioneers ausging, war keine Spur von Entrüstung zu erkennen. Der Bout war schön anzusehen und ein Vorbild an Sportlichkeit, was den Sieg für die Dresden Pioneers noch wertvoller macht. Mit vor Stolz geschwollener Brust und hoch gehaltenem Pokal – der zur Afterboutparty als Trinkgefäß den Speichel von ca. 100 Leuten trug – steigen die Dresden Pioneers in die erste Bundesliga auf.

Wir bedanken uns herzlich bei Barockcity, unseren Unterstützern und Fans und freuen uns auf die kommende Saison, wenn es wieder heißt: „Pioneers, bring them tears!“.