Dresden Pioneers und Zürich City Rollergirlz

Die Dresden Pioneers und die Zürich City Rollergirlz nach dem Spiel

Zürich, der 27.6.2015 – Die Dresden Pioneers sind für ein Auswärtsspiel zu Besuch bei den Zürich City Roller Girlz. Und müssen, nach einer starken Partie bei kuscheligen 30 Grad in der Halle, den Sieg an das Gastteam abtreten. Zürich gewinnt mit 187 zu 130.

Dresden, den 7.5.2016 – Die Dresden Pioneers treten, knapp ein Jahr nach ihrer Niederlage in der Schweiz, erneut gegen das Züricher Team an, diesmal auf gewohntem Hallenboden.

Dass sich das Dresdener Rollerderby-Team im letzten Jahr stark entwickelt hat, zeigt sich bereits ab der ersten Spielminute. Bis zum Ende der ersten Halbzeit bleibt der Punktestand ausgeglichen bei einer leichten Führungstendenz für Dresden. Doch das Gastteam spielt gewohnt souverän: Die Züricher Blockerinnen drängen die Dresdener Jammer immer wieder durch präzise Hits vom Track. Aber die Pioneers, strategisch ausgefeilter und konditionierter als noch vor einem Jahr, erkämpfen sich stets die Führung zurück.

In der Halbzeitpause: Eine der mitreissenden Motivationsansprachen des neuen Captains: „Coffin Cutie” in der Umkleidekabine bringt den Pioneers zusätzlichen Aufwind. Mit neuer mentaler und physischer Stärke treiben die Dresdnerinnen in der entscheidenden zweiten Halbzeit den eigenen Punktestand voran – trotz der dauerwarmgesessenen Strafbank.

Nach diesem spannenden und temporeichen Spiel stürzen sich die Pioneers schließlich auf den bereitgestellten Siegessekt – Es steht 219 zu 108 für Dresden.

Ob dieses Spiel der Auftakt für ein sächsisches Sommermärchen war, erfahren die Fans der Pioneers, wenn es am 16.7.2016 mit dem ersten Bundesligaspiel gegen St. Pauli Roller Derby weitergeht.

Die Pioneers bedanken sich – bei ihren treuen Fans und natürlich auch bei den Zürich City Roller Girlz, einem Team, das den Dresdnerinnen nicht nur auf dem Track ans Herz gewachsen ist.